use keyboard
to navigate

ARCHITEKTURBÜRO MÜLLER + HUBER. ARCHITEKTUR. LEBEN.

Edeka Kochmarkt ist ein zeitgemäßer Markt mit großem Biosortiment

(v.l.n.r.) Architekt Volker Göhr, Rainer Huber, Geschäftsführer Edeka Südwest, Balingens Oberbürgermeister Helmut Reitemann, Klaus Koch und sein Sohn Lukas geben den offiziellen Startschuss für die Eröffnung des Edeka Kochmarktes Auf Gehrn.

Nacheinem Jahr Bauzeit können Kunden sich vom umfangreichen Angebot des neuen Edeka Kochmarkt im Balinger Gewerbegebiet auf Gehrn nun überzeugen.

In seiner Begrüßung erklärte Klaus Koch, das er sich die Worte seines Vaters „Auswahl, Qualität und Frische“ zum Wohle der Kunden auch zu seinem Motto erkoren habe. Lobende Worte fand Edeka-Vorstand Rainer Huber, dies ist kein gewöhnlicher Markt von der Stange. „Klaus Koch ist als Kind im Edeka-Markt seiner Eltern aufgewachsen, er setzt diese Tradition in dritter Generation mit den vier Großmärkten in Bisingen, Rosenfeld, Meßstetten und nun Balingen fort. In Planung ist ein weiterer Markt in Tailfingen. Ein nachhaltiges Ziel von Edeka ist es in den Märkten den Energieverbrauch zu reduzieren. Der Edeka Kochmarkt ist ein gutes Beispiel dafür.“

Tor zur Frische

Oberbürgermeister Reitmann betonte, dass mit dem Edeka Kochmarkt der Einzelhandelsstandort Balingen weiter gestärkt sei und für die Bevölkerung ein weiterer Anziehungspunkt in Balingen geschaffen wurde.

Architekt Volker Göhr berichtete, dass für den Massivbau 120 Tonnen Stahl verbaut wurden und damit ein Raumvolumen geschaffen wurde, welches für 31 Einfamilienhäusern reichen würde.

Beeindruckt vom neuen Markt zeigte sich auch Marius Haubrich, Geschäftsführer vom Handelsverband Baden-Württemberg.Vor allem das große Sortiment an Bioprodukten und die unverpackt Station begeisterten ihn. Als Gastgeschenk überreichte er Klaus Koch das Zertifikat für „Generationenfreundliches Einkaufen“ vom Deutschen Handelsverband.

Anschließend konnte „Foodsharing-Botschafterin“ Kristina Zinnebner den Anwesenden die Ideen von „Foodsharing“ näher bringen.

Zum Schluss segneten Pfarrer Josef Schäfer und Pfarrer Wolfgang Braun den Markt und seine Mitarbeiter für ein erfolgreiches Gelingen.

Quelle: www.zak.de
Foto: ©awe

Zurück